3 Kopflampen im Test. Für jedes Budget!

Hallo und Willkommen zu einem weiteren Blogeintrag von mir. Es gibt sehr viele Stirnlampen am Markt. Die Preise beginnen bei 5 Euro und gehen bis weit über 100 Euro. Ich habe mir einmal drei gute Stirnlampen von bekannten Herstellern angesehen und die Unterschiede herausgearbeitet. Die Modelle sind:

  • Petzl Tikkina (ca. 15-20 Euro)
  • LED LENSER H7R.2 (ca. 60 Euro)
  • Zweibrüder LED LENSER H14R.2 (ca. 100 Euro)

Viel Spaß beim Lesen.

Petzl Tikkina (ca. 15-20 Euro)

Die Petzl Tikkina ist eine Stirnlampe für Einsteiger, die ein gutes Produkt für wenig Geld suchen. Die maximal mögliche Leuchtkraft liegt bei 60 Lumen. Auch die Leuchtweite kann sich mit bis zu 30 Metern sehen lassen. Es gibt zwei Leuchtmodi zwischen denen umgeschaltet werden kann. Der erste Modus ist für die Umgebungsbeleuchtung geeignet und streut breit. In diesem Modus beträgt die Leuchtweite etwa 15 Meter und die Leuchtdauer, laut der Seite des Herstellers, bis zu 180 Stunden. Der zweite Modus eignet sich für die Beleuchtung naher Objekte, denn er fokussiert das Licht. Die Leuchtweite erhöht sich dadurch auf 30 Meter, bei 120 Stunden Laufzeit. Der zweite Modus benötigt also mehr Energie. Der Leuchtmodus wird übrigens über eine Drucktaste an der Lampe selbst gewählt.
Es gibt die Lampe in mehreren Farben: grün, ozeanblau und violett und Petzl gibt 3 Jahre Garantie (siehe Link unten). Die Kopflampe ist außerdem wetterfest (IP X4). Im Lieferumfang sind außerdem 3 AAA Batterien enthalten. Ich empfehle auch allerdings den Zukauf von Akkus. Diese sind wieder aufladbar und auf Dauer umweltfreundlicher und günstiger. Die Tikkina ist extrem leicht und wiegt nur 85 Gramm ohne Batterien/Akkus. Eignet sich als auch perfekt zum Joggen oder Campen. Das Kopfband lässt sich an die Kopfform anpassen und kann außerdem abgenommen und gewaschen werden.
Weitere Infos findet Ihr auf der Seite von Petzl: http://www.petzl.com/de/Sport/CLASSIC-Stirnlampen/TIKKINA?l=DE

LED LENSER H7R.2 (ca. 60 Euro)

Die H7R.2 ist eine Kopflampe mit sehr hoher Leistung. Sie erzeugt mit einem maximalen Lichtstrom von bis zu 300 Lumen und leuchtet bis zu 160 Meter weit. Dies sind natürlich die Angaben für die maximale Leuchtstufe, welche auch am meisten Energie verbraucht. Diese geballte Power sorgt jedoch auch dafür, dass die Lampe mit 165 Gramm etwas schwerer ist.
Für die Stromversorgung der Kopflampe benötigt ihr 4 AAA Akkus/Batterien. Das Batteriefach befindet sich hinten am Kopfband und verfügt über einen Micro USB Anschluss. Ich habe auf Amazon die Angabe gefunden, dass die Akkus über diesen Anschluss geladen werden könnten. Dies stimmt so jedoch nicht. Der Anschluss dient dazu ein zweites Batteriefach anzuschließen. Info: Es gibt von der Kopflampe zwei Versionen. Einmal H7R.2 und H7.2. Das R in H7R.2 steht wohl für das Rücklicht, welches sich bei dieser Version hinten am Batteriefach befindet. Dieses Rücklicht ist besonders praktisch für Jogger. Der Kopf der Lampe ist neigbar und das Kopfband kann natürlich an den Kopf angepasst werden. Außerdem lässt sich das Licht bzw. der Fokus einstellen. Für die Steuerung des Lichts kommt eine Technik namens SLT (Smart Light Technology) zum Einsatz. Die Kopflampe lässt sich hier über einen Regler stufenlos dimmen. Außerdem verfügt sie über einen Notfall SOS-Modus (Blinklicht). Die Informationen auf der Herstellerseite sind leider etwas knapp gehalten. Herstellerseite: http://www.ledlenser.com/de/stirnlampen/h7r-2

Zweibrüder LED LENSER H14R.2 (ca. 100 Euro)

Noch eine Stufe mehr Power als die H7R.2. Die H14R.2 hat eine maximale Leuchtkraft von bis zu 850 Lumen und leuchtet bis zu 300 Meter weit. Extreme Licht-Leistungen. Diese enorme Leistung schlägt sich logischerweise im Gewicht nieder, denn die Kopflampe wiegt stolze 340 Gramm und ist damit kein Leichtgewicht. Fürs Joggen wäre mir das persönlich etwas zu schwer. Ich nehme an, dass der Verwendungszweck hier eher das Bergsteigen, Höhlentouren oder Wandern bei Nacht ist. Zur Stromversorgung werden zwei nicht standardmäßige Lithium-Ionen Akkus mitgeliefert.
Wie auch die H7, gibt es auch die H14 mit und ohne R Zusatz, welcher auch hierfür mit oder ohne Rücklicht steht. Die H14 verfügt über ein Rad hinten, mit welchem sich die Lampe auch hier stufenlos dimmen lässt. Eine Besonderheit ist auch die Tastensperre über welche die Lampe verfügt, so dass diese nicht ausversehen in der Tasche aktiviert wird. Der Ladestand der Batterie wird über eine Anzeige angezeigt. Grün (100-50%), gelb(50-20%), rot(20-0%). Die diese Kopflampe gibt es außerdem einiges Zubehör wobei hier zwei Teile besonders erwähnenswert sind, die Farbfilter und die Universalhalterung. Infos: http://www.ledlenser.com/de/stirnlampen/h14r-2

Fazit

Bei allen drei vorgestellten Kopflampen handelt es sich um LED-Kopflampen. Was anderes würde ich als Leuchtmittel auch nicht empfehlen. Jetzt muss jeder entscheiden wieviel er bereit ist auszugeben und vor allem was er wirklich benötigt.

Advertisements

Worauf kommt es bei Kopflampen an?

Kopflampen sind ein nützliches Hilfsmittel für alle die sich im Dunkeln bewegen oder arbeiten müssen. Mein Artikel soll dir helfen die Technik zu verstehen und deine Möglichkeiten abzuschätzen. Viel Spaß.

Die Helligkeit der Kopflampe

Bei der Helligkeit einer Kopflampe gibt es zwei Werte bzw. Stichwörter, Candela (Cd) und Lumen. Mit der Einheit Candela wird die Helligkeit an einem Punkt angegeben. Hilfreich ist dabei die Information, dass eine handelsübliche Kerze eine Lichtstärke von ca. einem Candela besitzt. Der Lichtstrom einer Lichtquelle wird dagegen in Lumen angegeben. Mit Lichtstrom ist das Licht gemeint welches in alle Richtungen von der Lichtquelle abgestrahlt wird. Je mehr Lumen eine Lampe hat, desto heller wirkt sie auf den Menschen.

Leuchtdauer und LEDs

Die Leuchtdauer einer Kopflampe hängt von mehreren Faktoren ab. Diese sind: Akkus, Leuchtmittel und stromspar Funktionen wie die Stufenregelung. Auf Akkus und Stufenregelung werde ich im Anschluss noch eingehen. Moderne Kopflampen haben nur noch LEDs als Leuchtmittel und das hat auch seinen Grund. LEDs verbrauchen viel weniger Strom als normale Glühbirnen und somit halten neue Kopflampen mit LEDs viel länger als alte Modelle mit Glühbirnen. Ich empfehle unbedingt nur ein Modell mit LEDs zu kaufen.

Akkus

Stirnlampen haben ein Batteriefach in das die Akkus oder Batterien eingelegt werden. Ich empfehle Akkus denn das spart Geld und schont die Umwelt. Das Batteriefach ist oft direkt an der Lampe oder es ist separat am Kopfband angebracht. Die meist verwendeten Akkutypen sind AA oder AAA. Das sind die ganz kleinen und mittleren, handelsüblichen und zylinderförmigen Akkus.

Stufenregelung

Stirnlampen der höheren Preisklassen haben sehr oft eine Stufenregelung. Dabei gibt es zwei Formen der Regelung, einmal vordefinierte Stufen (z.B. 1 2 und 3) oder eine Regelung in der jede Stufe zwischen 1% und 100% gewählt werden kann. Das wäre dann allerdings eher ein Dimmer und Stufenlos. Eine weitere Form der Stufenregelung sind Kopflampen die mehrere LEDs haben, welche einzeln angeschaltet werden können. Stufe 1 eine LED, Stufe 2 zwei LEDs usw.

Das Gewicht der Kopflampe

Meiner Meinung nach sind die meisten Kopflampen leicht, jedoch gibt es Unterschiede im Gewicht. Es gibt Modelle mit 80 Gramm Gewicht, jedoch gibt es auch welche mit 240 Gramm. Das Gewicht wird entweder inklusive oder exklusive Akkus angegeben. Ein normaler AAA Akku wiegt ca. 20 Gramm und ein AA Akku ungefähr die Hälfte. Wenn Sie die Lampe bei einer Tätigkeit nutzen wo jedes Gramm zählt, beispielsweise beim Joggen, dann sollten sie darauf achten eine Kopflampe mit möglichst niedrigem Gewicht zu wählen.

Schwenkbare Lampe

Eine, in meinen Augen, sehr wichtige Funktion bei Kopflampen ist eine schwenkbare Lampe. Schwenkbar heißt hier, vertikal ausrichtbar (oben, unten). Beim Arbeiten oder Laufen ist es so zum Beispiel möglich den Boden zu beleuchten, ohne dabei permanent nach unten schauen zu müssen. Auch beim Arbeiten in engen dunklen Ecken ist das sehr praktisch, beispielsweise unter der Spüle beim Rohre reparieren. Generell ist es wichtig das eine Lampe so ausgerichtet werden kann, so dass sie genau das beleuchtet was wir möchten. Sehr wenige Kopflampen können sogar horizontal (links, rechts) verstellt werden.

Das Kopfband und die Ergonomie

Alle Kopflampen haben ein Kopfband, welches über den Kopf gelegt wird und der Stirnlampe so halt gibt. Es gibt hier Kopflampen mit einfachem Kopfband und mit zusätzlichem Querband. Kopflampen mit Querband haben noch ein weiteres Band das oben über den Kopf verläuft. Das gibt noch einmal einen zusätzlichen Halt. Die meisten Kopfbänder sind aus wasserabweisendem polyesterartigem Material. In der Regel sind die Bänder auch abnehmbar und können so gewaschen werden.

Wie weit leuchten Kopflampen

Es ist natürlich wichtig, dass eine Kopflampe weit leuchtet. Wie weit eine Lampe leuchtet ist von der Streuung und der Leuchtkraft abhängig. Die Streuung lässt sich bei einigen Modellen per Regler ändern. Dadurch kann der Lichtkegel verkleinert werden und leuchtet damit weiter.

Diverse Einsatzzwecke

Ich setze meine Kopflampe für arbeiten im Keller ein jedoch ist das nicht der einzige Einsatzzweck. Ein paar weitere Beispiele sind z.B. Nachtjoggen, generelles bewegen im Dunkeln, Nachts mit dem Hund Gassi gehen usw.

Wetterfest und Wasserfest

Es gibt wasserfeste und wasserdichte Kopflampen. Wasserfest meint in der Regel, dass in eine Kopflampe kein Spritzwasser eindringen kann. Wasserdicht dagegen bedeutet das eine Kopflampe komplett unterwasser gesetzt werden kann ohne das Wasser ins Gehäuse eindringt. Bei wasserdichten Kopflampen muss jedoch darauf geachtet werden, bis zu welcher Tiefe diese verwendet werden können. Das ist für Personen wichtig die damit tauchen wollen, für alle die eine Kopflampe nur im Regen verwenden wollen ist das unwichtig.

Die Anzahl der LEDs bei Kopflampen

Ein wichtiges Thema denn einige Hersteller versuchen mit der Anzahl der LEDs zu locken, doch die Anzahl ist nicht unbedingt ausschlaggebend. Bei meinen Vergleichen bin ich auf ein sehr günstiges Modell gestoßen mit sage und schreibe 16 LEDs. Da denkt man zuerst einmal, dass das ja super ist. Jedoch ist es so, dass es auf die Qualität der LEDs und ihre Leistung ankommt. Viele Stirnlampen haben nur eine hochqualitative LED und sind viel besser und heller als 16 Schrott LEDs. Immer auf die Lumen und Candela Werte achten!